Willkommen
about me
Australia
pictures
Was ist anders?
piece of poetry
Schlaues
Gedanken/schrott
infos
Tagebuch Frankreich
Gästebuch
Kontakt

alt= Domain-Hosting-Homepagebau

Ja, Sven, ich glaube mein Blog würde viel cooler und creativer sein, wenn ich mein Laptop dauernd mit mir rumtragen würde und alles aufschreiben würde was mir in den Sinn kommt. Aber dem ist nunmal nicht so. Weil Gedanken nunmal nur im Augenblick des Gedachten existieren und ich mir nicht jeden davon merken kann, bis ich abends vor meinem Latop sitze und hier was reinschreib. Aber ich werde versuchen mich zu bessern.

Gedanken

Sojajoghurt. Heute hab ich meinen ersten Sojajoghurt gegessen. Ich hoffe es war auch der letzte. Bah was für n ekliger geschmack. Aber ich hatte so bock auf joghurt und gedacht, gut probier ich den mal aus, so schlimm kanns ja nicht sein. Bah war des eklig, und dann noch mit kleinen apfelstückchen drin dies aber auch net besser gemacht haben. Ne also des muss nimmer sein. Dann lieber schafsmilch :) 

nein nein nein. Genug. Da geht man in den laden und wird schon mit " hey how ya" begrüßt dann läuft man rum und wird alle 3 sekunden gefragt ob einem geholfen werden kann, und wenn ja, können sie einem nicht helfen. Hilfe, servicewüste deutschland, wo bist duu...

Menschen. Es gibt so viele Menschen auf dieser Welt. Kann es nicht sein dass irgendwo einer rumläuft der fast genauso aussieht wie ich? Ich glaube schon. Habe vorgestern in der Metro jemand gesehn der fast aussah wie Sara, gut dass keiner von euch Sara kennt. Aber das hat in mir die Frage aufgeworfen. Hallo, das ist nur Paris. Nur eine große Stadt von vielen, aber wenn hier schon jmd. rumläuft der fast so aussieht wie Sara, kann es dann nicht sein, dass irgendwo genau die gleiche Sara rumläuft, vielleicht mit nem andern Namen und Kleidung, doch sonst ziemlich gleich? Mh... ich hör mal auf zu denken für den Moment...

Metro. Man sitzt in diesem Blechhaufen und überall sind Menschen. stehend, sitzend. manche lesen, manche hörn musik um abzuschalten. um geistig wo anders zu sein. Manche starren angestrengt aus dem Fenster. Ins Dunkle nichts. Manchmal ist es schön. Wenn es drausen sehr kalt ist und man froh ist in der Metro zu sitzen. Wie ein Penner. Fast. Manchmal ist es etwas eklig, wenn die Menschenmenge zusammengequetscht drinsteht, wie ein Viehtransport und die Luft schon stinkt oder schlecht ist. Manchmal ist es sehr still, manchmal kommen seltsame Italienische Sängerinnen mit ihrer fahrbaren Box und singen zwischen den Abteilen. Dannach sammeln sie Geld ein. Manchmal sinds auch andre Nationalitäten. Oder Alte besoffene Leute, aber die singen dann nicht, die reden irgendwas auf französisch, was ich nicht verstehe. Das ist gut so. Ich wills gar net wissen. Manchmal ist es sehr interessant, wasfür Leute drin sind, was sie anhaben, was sie reden, welche Sprache, manchmal hör ich Deutsch. Sie merken nicht dass sie belauscht werden, weil es einem ja nicht auf die Strin geschrieben ist. Doch, manchen sieht man dann doch an welche Nationalität sie haben, oder man kann es sich denken. Viele Schwarze sind immer im Zug, aber das macht ja nix :) Auch viele Weise :) Manche essen im Zug. Das ist nicht Nett. Weil es ihnen scheißegal ist, ob der der gegenübersitzt 6 Stunden nix gegessen hat und voll Hunger hat und dann das Essen riechen und sehen muss. Ja, manche machen Unfug. aber nicht so viele. Mehr so Jugendliche, die abends rumfahrn. Manchmal ist man froh wenn man endlich aussteigen kann und am Ziel angekommen ist. Man atmet die frische Luft ein und freut sich daran. Endlich atmen.

Herbst. Überall die Blätter gelb, braun, rot, grün, oker, ok, das ist genug der Farben. Farbenpracht. Wo ist der Herbst? Es ist schon Winter. Wann war denn Herbst? Ich glaub ich hab ihn verpasst. Ich trage meinen Wintermantel, Schal und Handschuhe, wir heizen im Kamin, es ist Winter. Ich hab den Herbst verpasst. Oder wie, hatte er dieses Jahr Pause, Urlaub, keine Zeit? oder gibts das in Frankreich nicht? Hm, grad noch Sommer, jez schon Winter. Aber kurz muss er da gewesen sein, sein Farbenmeer auf die Bäume verteilt, die Blätter verstreut und die Vögel verscheucht. In den Süden. Den heißen Süden. Da will ich auch hin. Mir ist kalt. Der Kamin war aus heute mittag. Kälte in meinem Zimmer, kalte Füße, kalte Nase und die Fingerspitzen auch.Zeit für Sauna, die vermiss ich. Bringt mir ne Sauna. Das ist kein Herbst. Das ist Winter.

Metro. Sie kommt. Sie stoppt. Quietsch. Türen öffnen sich. Du siehst die Menschen durch die Scheibe. Ist es voll, ist es leer? Du steigst ein. Dein Fuß geht über die Schwelle, du suchst dir einen Platz. manchmal stehst du auch. So viele Menschen. Du sitzt da und beobachtest. Was sie wohl denken, was sie wohl machen, in wasfür einer Beziehung sie zueinander stehen. Was haben sie an und wo fahren sie hin. Manchmal bist du auch müde oder beschäftigt. Fahrplan lesen oder so. Ab und zu kommt es vor, dass man von der Stimmung angesteckt wird. Mal hat ne Frau die mir gegenüber saß geweint, oder Freunde ham rumgealbert, mal wird Musik gespielt, mal wird gestritten, geschimpft oder gelacht. Jedes mal ist anders. Dann kommt dein Halt. Du stehst auf und Steigst aus. raus aus dem Wagon, raus aus der Stimmung, frische Luft, oder auch nicht. Wechsel. Du vergisst was war und schaust: Wo ist der Ausgang, wo muss ich hin, menschen strömen zur Rolltreppe du wirst mitgerissen, oder es ist leer und du musst selbst suchen. Das ist ok, meistens gibt s schilder, wenn nicht, läuft man halt bis was kommt. und raus aus dem Untergrund, hoch in die Sonne. Oder sie Nacht. Du hast es geschafft. da ist dein Ziel.

Kostenlose Homepage von HpS4u Datenschutz
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in