Baagoe-Feeling - Ruhe und Entspannung pur!

Bågø bzw. Baagoe gehört mit einer Fläche von gerade einmal 6,3 km² zum Verbund der "Danske Småøerne", den "dänischen Kleininseln" und liegt im kleinen Belt auf Höhe der Stadt Assens (Fünen). Die Insel ist im Süden von der Halbinsel Helnæs und der Insel Als abgegrenzt. Im Westen sieht man Ærø und Bastholm mit Jütland als Hintergrund, im Norden Brandsø, im Hintergrund die Skamlingsbanke, die Kleine Belt-Brücke und die Schornsteine von Fredericia. Eigenes Bild Nr. 12

Die Insel ist wohl schon sehr lange bewohnt. Der erste Leuchtturm, der nachweislich 1705 errichtet wurde, entstand auf Grund der zentralen Lage der Insel auf verschiedenen Fährrouten. Der heute auf der Insel zu findende Turm ist aus dem Jahre 1816 und kann während der Sommermonate (bis Mitte September) besichtigt werden.

Auf Baagø leben zur Zeit etwa 34 Bewohner (Stand 1. Januar 2006) und zahlreiche Schweine. Fast alle auf der Insel haben Ihr Heim im Dorf, das in der Mitte der Insel liegt (ca. 2 km vom Hafen), öffentliche Transportmittel gibt es nicht. Die Straße vom Hafen bis zur Kirche wurde 1966 nach der Zusammenlegung mit der Kommune Assens ausgebaut und asphaltiert, sonst findet man einige brauchbare Kieswege. In der schönen kleinen Kirche hält der Pfarrer von Assens jeden dritten oder vierten Sonntag im Monat ein Gottesdienst ab.

Im Sommer ist der Kiosk am Hafen geöffnet, die einzige Möglichkeit der Versorgung.

 

 

Du bist der 724 Besucher

Kostenlose Homepage von HpS4uDatenschutz
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in