Sachen gibts!!!  Eigenes Bild Nr. 5

Verrückte Klagen (natürlich auch aus den USA)

Nr. 7: Klo mit Haftung

Homedepot, ein Einrichtungshaus, wurde von Bob Dougherty auf Schadenersatz in Höhe von ganzen 3 Millionen Dollar verklagt. Was war passiert? Mr. Dougherty setzte sich auf die Kunden-Toilette, dessen Klobrille ein Witzbold mit Klebstoff vollgeschmiert hatte. Dougherty klebte auf der Toilette fest und war auf fremde Hilfe angewiesen.

Wer denkt, das war der Grund für die Klage, der irrt: Aus Mitleid oder einem Anfall von Großzügigkeit hatte Homedepot dem Opfer eine freiwillige Entschädigung in Höhe von 2000 Dollar angeboten – beleidigend wie Dougherty fand, weshalb er Klage gegen Homedepot einreichte. 

Homedepot, ein Einrichtungshaus, wurde von Bob Dougherty auf Schadenersatz in Höhe von ganzen 3 Millionen Dollar verklagt. Was war passiert? Mr. Dougherty setzte sich auf die Kunden-Toilette, dessen Klobrille ein Witzbold mit Klebstoff vollgeschmiert hatte. Dougherty klebte auf der Toilette fest und war auf fremde Hilfe angewiesen. Wer denkt, das war der Grund für die Klage, der irrt: Aus Mitleid oder einem Anfall von Großzügigkeit hatte Homedepot dem Opfer eine freiwillige Entschädigung in Höhe von 2000 Dollar angeboten – beleidigend wie Dougherty fand, weshalb er Klage gegen Homedepot einreichte. 

Nr. 6: Als Dank für die Hilfe....
Mit ihrem betagten Schwiegersohn (70 Jahre alt) fuhr Frau Barbara Connors aus dem US-Bundesstaat Massachusetts als Beifahrerin im Auto, als er in Folge eines Unfalls den Wagen in den Connecticut River lenkte. Rettungstaucher waren glücklicherweise innerhalb weniger Minuten am Unfallort und konnten Mrs. Connors aus dem gesunkenen Auto retten. Jedoch erlitt sie wegen des Sauerstoffmangels irreparable Schädigungen des Gehirns.

Wer ist verklagt worden? Nicht der Fahrer, der den Unfall verursachte. Connors verklagte die Rettungstaucher, die Höhe der Schadenersatzforderung ist leider nicht bekannt.  

Nr. 5: Den richtigen Arzt zu finden....
scheint nicht allzu leicht zu sein, vor allem wenn es um das Thema Fettabsaugen geht. Michelle Knepper aus Vancouver (Washington) schaute daher in das Telefonbuch und fand einen scheinbar geeigneten Arzt für ihr Vorhaben. Die Operation wurde von dem von ihr ausgewählten Arzt durchgeführt, obwohl er als Dermatologe wohl kaum Ahnung von plastischer Chirurgie haben dürfte, sie selbst hatte sich um seinen Tätigkeitsbereich nicht gekümmert.

Nach der Operation kam es zu Komplikationen, Mrs. Knepper reichte Klage ein. Man höre und staune, es wurde nicht der Arzt verklagt, sondern die Telefongesellschaft, in deren Telefonbuch der untaugliche Arzt aufgefunden wurde! Mit Erfolg, denn der Prozess wurde gewonnen und Mrs. Knepper erhielt 1,2 Millionen Dollar Schadenersatz zugesprochen, zuzüglich 375.000 Dollar für ihren Ehemann, der die ehelichen Dienste nicht mehr in Anspruch nehmen konnte. 

Nr. 4: Die Vogel-Attacke
Vor einem Baumarkt in einem Städtchen im US-Bundesstaat Illinois, und die Betonung liegt hier auf vor, wurde Rhonda Nichols von einem Vogel angegriffen und erlitt Kopfverletzungen. Sie hielt den Baumarkt für schuldig, weil er es erlauben würde, dass wilde Vögel frei in der Luft herumfliegen. Wohlgemerkt: Dem Baumarkt eine Meldung über den Vorfall abgegeben hatte die Dame nicht. Sie ist direkt vor Gericht gezogen und verklagte den Baumarkt auf 100.000 Dollar Schadenersatz. Der Fall wurde Anfang 2006 vom Gericht abgewiesen. 

Nr. 3: Dispo-Kredit mit Schlafstörungen
Mister Lorence aus dem Bundesstaat Florida wurden schlaflose Nächte bereitet, durch seine Bank, behauptet er. Was war passiert? Er hatte sein Bankkonto überzogen, selbstverschuldet. Dafür wollte die Bank eine Service-Gebühr eintreiben, was Herrn Lorence nach eigenen Angaben Stress, Schmerzen und Schlafverlust bereitete. Er verklagte seine Bank und forderte 2 Millionen Dollar Schadenersatz. 

Nr. 2: Schreckhafte Nachbarin
Sehr schreckhaft ist Frau Wanita Young aus Durango (Colorado). Zwei Kinder aus der Nachbarschaft wollten ihr etwas Gutes tun und brachten ihr selbstgebackene Kekse vorbei. Beim Betreten der Veranda der zu Beschenkenden machten Sie Geräusche, worauf Frau Young furchtbar erschrak und in Angst verfiel.

Eine schriftliche Entschuldigung der Kinder konnte Frau Young nicht davon abhalten, die Kinder zu verklagen. Erstaunlich: Sie bekam Recht und erhielt 900 Dollar Schadenersatz. Zusätzlich machte sie den Fall nach dem gewonnenen Prozess triumphierend in den lokalen Zeitungen und im Fernsehen bekannt.

Sie selbst ist jetzt so geschockt, dass fast die ganze Stadt sie wegen ihrer Boshaftigkeit hasst und sie eventuell umziehen muss – aber immerhin hat sie den Prozess gewonnen.

Nr. 1: Göttliche Klage
Und hier ist der Gewinner des Jahres 2005: Christopher Roller hat es mit den Zaubereien. Er verklagte die beiden US-Zauberer David Copperfield und David Blaine auf Bekanntgabe und Erklärung ihrer Zaubertricks oder aber 10 % ihres Lebenseinkommens zu zahlen – was er für Copperfield mit 50 Millionen Dollar beziffert, bei Blaine mit 2 Millionen.

Der von ihm angegebene Grund der Klage: Die Gesetze der Physik würden von den beiden Zauberkünstlern außer Kraft gesetzt werden, was nur mit göttlichen Kräften geschehen könnte. Da er sich aber selbst für Gott hält (!), würden sie ihm seine Kräfte und Fähigkeiten rauben.


Nr. 3: Kriminelle Stadt?
Tanisha Torres aus Wyndanch, US-Bundesstaat New York, erhielt die Rechnung für ihr Handy. Auf der Rechnung war der Name der Stadt mit Crimedanch angegeben, was sich auf den richtigen Namen reimt und auf hohe Kriminalität in der Stadt schließen lässt.

Frau Torres verklagte die Telefongesellschaft, weil sie keine Kriminelle sei, ihr Sohn würde gar im Football Team seiner Schule spielen – da besteht wohl kein Zusammenhang, aber Frau Torres wollte es mal anführen. Obwohl die lokale Polizei bestätigt, dass es tatsächlich einer Gegend mit hoher Kriminalität sei, ist Frau Torres empört und beschämt, eine solche Bezeichnung für ihre Stadt auf ihrer Telefonrechnung zu sehen. Das Ergebnis dieser Klage ist leider nicht bekannt.

Nr. 2: Kunde mit falschen Schulden
Robert und Suzanne Korinke trauten ihren Augen nicht. Betrüger hatten auf den Namen der Korinkes einen Schuldenberg von 142.000 Dollar verursacht. Sofort nachdem die Korinkes davon Kenntnis erhielten, wendeten sie sich an ihre Bank, um diese auf den Sachverhalt aufmerksam zu machen. Die Betrüger hatten die Adresse des Kontoinhabers geändert, die Bank hat diese Änderung ohne Kontrolle durchgeführt und den Betrügern Geld ausgezahlt.

2 Jahre später verklagte die Bank das Ehepaar, weil dieses sich fahrlässig verhalten hätte und dadurch der Bank der Schaden entstanden sei, nicht etwa dadurch, dass die Bank selbst auf die Betrüger reingefallen sei. Letztendlich zog die Bank ihre Klage zurück, aber 5000 Dollar an Anwaltskosten blieben bei den Korinkes, keine Erstattung.

Nr. 1: Wofür verwendet man den Sicherheitsgurt?

Und hier der Gewinner des Jahres 2004: Mary Ubaudi aus Madison County, Illinois. Sie fuhr als Beifahrerin in einem Mazda. Sie wurde in einen Unfall verwickelt und zog sich Verletzungen zu – vor allem wohl deshalb, weil die den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte.

Anstatt sich dies eine Lehre sein zu lassen, hat sie den Autohersteller verklagt. 150000 Dollar Schadenersatz bzw. Schmerzensgeld möchte sie mindestens haben. Die Begründung der Klage: Mazda habe es versäumt, den sicheren und korrekten Gebrauch des Sicherheitsgurtes zu erklären.


  

Amerikanische Gesetze


Hier die wunderbarsten amerikanischen Gesetze, die übrigens immer noch Gültigkeit haben, so wie es im Focus Nr. 45/99 steht!

Missouri:
In St. Louis darf die Feuerwehr Frauen nur dann aus brennenden Häusern retten, wenn sie vollständig bekleidet sind.

Alabama:
Männer dürfen ihre Ehefrauen nur mit einem Stock prügeln, dessen Durchmesser nicht größer ist als der ihres Daumens.

Kalifornien:
In L.A. darf man nicht zwei Babys gleichzeitig in derselben Wanne baden.

Alaska:
In Fairbanks dürfen es Bewohner nicht zulassen, dass sich Elche auf offener Straße paaren.

Arkansas:
Flirten in der Öffentlichkeit in Little Rock = 30 Tage Gefängnis

Florida:
Ledige, geschiedene und verwitwete Frauen dürfen an Sonn- und Feiertagen nicht Fallschirm springen.

Idaho:
In Coeur dAlene steht Sex im Auto unter Strafe, Polizisten, die die "Täter" ertappen, müssen vor der Festnahme jedoch hupen und dann 3 Minuten warten.

Kansas:
In Wichita ist die Misshandlung der Schwiegermutter kein Grund zur Scheidung.

Kentucky:
Frauen dürfen nicht im Badeanzug auf die Straße - es sei denn, sie wiegen weniger als 42 bzw. mehr als 92 Kilo, oder sie sind bewaffnet.

Massachusetts:
In Salem dürfen selbst verheiratete Paare nicht nackt in Mietwohnungen schlafen.

Nebraska:
In Hastings müssen Ehepartner beim Sex Nachthemden tragen.

New York:
In Brooklyn dürfen Esel nicht in Badewannen schlafen (!?)

North Carolina:
Paare dürfen nur dann in einem Hotelzimmer schlafen, wenn die Betten einen Mindestabstand von 60 Zentimetern haben.

Ohio:
In Oxford dürfen sich Frauen nicht vor Bildern, die Männer zeigen, ausziehen.

Oregon:
In Willowdale dürfen Ehemänner beim Sex nicht fluchen.

South Carolina:
Ohne offizielle Erlaubnis darf niemand in Abwasserkanälen schwimmen.

Texas:
In San Antonio ist der Gebrauch von Augen und Händen beim Flirten illegal.

Utah:
In Tremonton ist Sex im Notarztwagen während eines Rettungseinsatzes verboten.

Virginia:
In Lebanon dürfen Männer ihre Ehefrau nicht per Fußtritt aus dem Bett befördern.

Washington D. C.:
Sex ist nur in der Missionarsstellung erlaubt, alle anderen Positionen stehen unter Strafe.

Und zum Schluss das absolute Highlight:

Wisconsin:
In Connorsville dürfen Männer nicht ihr Gewehr abfeuern, während ihre Partnerin einen Orgasmus hat...


3 Minuten Test
- Diesen Test drucken und anschließend durchführen. (Oder: Einfach nur online lesen) -

Lesen Sie alle Punkte durch, bevor Sie etwas tun. Schreiben Sie Ihren Namen in die rechte obere Ecke dieses Blattes. Machen Sie einen Kreis um das Wort "Namen" in Satz 2. Zeichnen Sie fünf kleine Quadrate in die linke obere Ecke des Blattes. Machen Sie ein x in jedes in Satz 4 genannten Quadrate. Machen Sie um jedes Quadrat einen Kreis. Schreiben Sie Ihren Namen unter die Überschrift dieses Blattes. Hinter die Überschrift schreiben Sie "ja, ja, ja". Machen Sie einen Kreis um die Sätze 7 und 8. Zeichnen Sie ein x in die linke untere Ecke des Blattes. Um dieses x zeichnen Sie nun ein Dreieck. Rechnen Sie auf der Rückseite aus 70 x 30. Machen Sie einen Kreis um das Wort "Blattes" in Satz 4. Sind Sie soweit gekommen in diesem Test, rufen Sie Ihren Vornamen laut aus. Wenn Sie glauben, dass Sie bisher alle Anweisungen genau befolgt haben, dann rufen Sie bitte aus: "Ich habe die Anweisungen genau befolgt". Rechnen Sie auf der Rückseite aus: 107 + 278. Machen Sie einen Kreis um das Ergebnis der Aufgabe 16. Mit normaler Sprechstimme zählen Sie nun bitte von 1 - 10. Machen Sie bitte drei kleine Löcher mit dem Bleistift in das Blatt hier. Sind Sie als Erste(r) soweit, rufen Sie bitte aus: "Ich bin Erste(r) in diesem Test". Nachdem Sie nun alles aufmerksam gelesen haben, machen Sie bitte nur was in den Sätzen 1 und 2 verlangt wird.


Adam und Eva

Eines Tages im Garten Eden sagte Eva zu Gott:
"Gott, ich habe ein Problem!"
"Was ist das Problem, Eva?"
"Gott, ich weiß, dass Du mich erschaffen hast, mir diesen wunderschönen Garten und all diese fabelhaften Tiere und diese zum Totlachen komische Schlange zur Seite gestellt hast, aber ich bin einfach nicht glücklich."
"Warum bist Du nicht glücklich, Eva?" kam die Antwort von oben.
"Gott, ich bin einsam, und ich kann Äpfel einfach nicht mehr sehen."
"Na gut, Eva, in diesem Fall habe ich die Lösung für Dein Problem. Ich werde für Dich einen Mann erschaffen und ihn Dir zur Seite stellen."
"Was ist ein Mann, Gott?"
"Dieser Mann wird eine missratene Kreatur sein, mit vielen Fehlern und schlechten Charakterzügen. Er wird lügen, Dich betrügen und unglaublich eitel und eingebildet sein. Im Grossen und Ganzen wird er Dir das Leben schwer machen. Aber er wird größer, stärker und schneller sein und er wird es lieben zu jagen und Dinge zu töten. Er wird dümmlich aussehen, wenn er erregt ist, aber da Du Dich ja beschwert hast, werde ich ihn derart beschaffen, dass er Deine körperlichen Bedürfnisse befriedigen wird. Er wird witzlos sein und solch kindische Dinge wie Kämpfen und einen Ball herumkicken über alles lieben. Er wird auch nicht viel Verstand haben, so dass er Deinen Rat brauchen wird, um vernünftig zu denken."
"Klingt ja umwerfend", sagte Eva und zog dabei eine Augenbraue ironisch hoch. "Wo ist der Haken, Gott?"
"Also... Du kannst ihn unter einer Bedingung haben."
"Welche Bedingung ist das, oh Gott?"
"Wie ich schon sagte, wird er stolz und arrogant sein und sich selbst stets am meisten bewundern... Du wirst ihn daher im Glauben lassen müssen, dass ich ihn zuerst geschaffen hätte.... Denk dran, das ist unser beider kleines Geheimnis... Du weißt schon, so von Frau zu Frau."


Werbung

Eine Firma, die Nägel herstellt beauftragt einen Experten für Werbung ein auffallendes Werbeplakat für die Firma zu entwickeln.

Bei der nächsten Besprechung präsentiert der Experte seinen Vorschlag:
"Das Plakat, das ich entworfen habe ist genial."
Daraufhin zeigt er ein Bild auf dem Jesus ans Kreuz genagelt ist.
"Unsere Nägel halten einfach alles".

Die Geschäftsleitung ist natürlich schockiert und teilt dem Experten mit, dass sie so ein Plakat unmöglich aufhängen könnten und bittet ihn ein neues zu entwickeln.

Eine Woche später das Ergebnis:
"Diese Idee ist noch besser als die letzte."
Auf dem Plakat ist nun ein Kreuz zu sehen vor dem Jesus liegt.
"Mit unseren Nägeln währe das nicht passiert"


 

Putzfrau bei IBM
... oder auch nicht

Eine Arbeitslose bewirbt sich als Reinigungskraft bei IBM. Der Personalleiter lässt sie ein Test machen (den Boden reinigen), darauf folgt ein Interview und schließlich teilt er ihr mit "Sie sind bei IBM eingestellt". Geben Sie mir Ihre E-Mail-Adresse, dann schicke ich Ihnen die nötigen Unterlagen". Die Frau antwortet ihm, dass sie weder einen Computer besitzt noch eine E-Mail hat. Der Personalmensch antwortet ihr, dass sie ohne E-Mail-Adresse virtuell nicht existiert und daher nicht angestellt werden kann. Die Frau verlässt verzweifelt das Gebäude mit nur 10€ Reisekosten in der Tasche. Sie beschließt in den nächsten Supermarkt zu gehen und 10 Kilo Tomaten zu kaufen. Dann verkauft sie die Tomaten von Tür zu Tür und innerhalb von 2 Stunden verdoppelt sie ihr Kapital. Sie wiederholt die Aktion 3 Mal und hat am Ende 160€. Sie realisiert, dass sie auf diese Art und Weise ihre Existenz bestreiten kann, also startet sie jeden Morgen und kehrt abends spät zurück. Jeden Tag verdoppelt oder verdreifacht sie ihr Kapital. In kurzer Zeit kauft sie sich einen kleinen Wagen, dann einen Lastwagen und bald verfügt sie über einen kleinen Fuhrpark für ihre Lieferungen. Innerhalb von 5 Jahren besitzt sie eine der größten Lebensmittelketten in Deutschland. Sie beschließt an ihre Zukunft zu denken und einen Finanzplan für sich und ihre Familie erstellen lassen. Sie setzt sich mit einem Berater in Verbindung und er erarbeitet einen Vorsorgeplan. Am Ende des Gesprächs fragt der Vertreter sie nach ihrer E-Mail-Adresse, um ihr die entsprechenden Unterlagen schicken zu können. Sie antwortet ihm, dass sie nach wie vor keinen Computer und somit auch keine E-Mail-Adresse besitzt. Der Versicherungsvertreter schmunzelt und bemerkt: "Kurios - Sie haben ein Imperium aufgebaut und besitzen nicht mal eine E-Mail. Stellen Sie sich mal vor, was Sie mit einem Computer alles erreicht hätten!" Die Frau überlegt und sagt: "Ich wäre Putzfrau bei IBM".

Lehre Nr. 1: Das Internet rettet nicht Dein Leben
Lehre Nr. 2: Wenn Du bei IBM arbeiten willst, brauchst Du eine E-Mail-Adresse.
Lehre Nr. 3: Wenn Du diese Geschichte per E-Mail erhalten hast, sind die Chancen Putzfrau zu werden größer als die Milliardär zu werden.


 

Telefonseelsorge

Hallo Hallo hier ist die Telefonseelsorge. Alles in Ordnung?
Wie?
Hier ist die Telefonseelsorge. Wir rufen mal vorsichtshalber rund, ob jemand Selbstmordabsichten hat.
Was! Um 3 Uhr morgens?
Das ist genau die richtige Zeit für so was. Da sind die meisten Leute gefährdet.
Sie zum Beispiel! Sie haben doch offensichtlich Schlafstörungen.
So ein Quatsch.
Na hören Sie mal, andere Leute schlafen um diese Zeit und hängen nicht am Telefon rum.
Aber Sie haben mich doch angerufen.
Warum sprechen Sie denn so leise? Ich kann Sie kaum verstehen.
Es ist wegen meiner Frau. Ich will sie nicht wecken.
Ach. Haben Sie Geheimnisse vor Ihrer Frau? Es klappt wohl nicht so recht in Ihrer Ehe, wie?
Blödsinn. Natürlich klappt es.
Aber Sie haben sich nichts mehr zu sagen, oder? Still und stumm liegen Sie neben Ihr im Bett. Verstehen Sie das unter klappen?
Es ist 3 Uhr morgens!
Ich weiß. Und während Ihre Frau schläft - notgedrungen -, weil Sie ihr ja nichts zu sagen haben, gehen Sie unruhig auf und ab, weil Ihre Probleme Sie nicht schlafen lassen.
SIE lassen mich nicht schlafen!!!
Ach, jetzt erregen Sie sich! Ein einfacher Telefonanruf erregt Sie, während Ihre Frau Sie schon seit Wochen kalt lässt. Sie haben offensichtlich einen Haufen Probleme: wirtschaftliche, sexuelle, gesundheitliche....
Ich bin bei bester Gesundheit!
Mit Schlaflosigkeit und Erregungszuständen? Bleiben Sie ganz ruhig. Sie sind hochgradig selbstmordgefährdet. Merken Sie denn nicht, dass Sie am ganzen Leib zittern?
Ja, weil ich seit 5 Minuten im Pyjama auf dem Flur stehe.
Was suchen Sie denn auf dem Flur, machen Sie nichts Unüberlegtes.
Unser Telefon steht nun mal im Flur.
Haben Sie Schlaftabletten im Haus?
Weiß ich nicht. Die verwahrt meine Frau.
Dann wecken Sie Ihre Frau. Menschenskind! Sofort wecken! Sie soll die Schlaftabletten in Sicherheit bringen. Machen Sie doch keine Dummheiten jetzt überlegen Sie es sich noch mal. Das Leben kann so schön sein. Für Sie natürlich nicht, krank wie Sie sind, verzweifelt,
depressiv, aber machen Sie sich keine Sorgen, ich rufe Sie später noch mal an. Jetzt muss ich Schluss machen, es ist schon ziemlich spät!


 

Quizshow
Eine Blondine nimmt an einer Quizshow teil.

Der Moderator stellt ihr die folgenden Fragen:

1. Wie lange dauerte der Hundertjährige Krieg?

· 116 Jahre

· 99 Jahre

· 100 Jahre

· 150 Jahre

Die Blondine nutzt ihr Recht die Frage nicht zu beantworten.

2. In welchem Land wurde der "Panama Hut" erfunden?

· Brasilien

· Chile

· Panama

· Ecuador

Die Blondine bittet die Zuschauer um die Hilfe.

3. In welchem Monat feiern die Russen den Festtag der Oktober-Revolution?

· Januar

· September

· Oktober

· November

Die Blondine nutzt das Recht einmal die Antwort per Telefon zu erfragen und ruft eine andere Blondine an.

4. Wie ist der richtige Name von König Georg IV?

· Albert

· Georg

· Manuell

· Jonas

Die Blondine nutzt das Recht zwei falsche Antworten auszustreichen.

5. Von welchem Tiernamen stammt der Name der Kanarischen Inseln?

· Kanarienvogel

· Känguru

· Ratte

· Seehund

Die Blondine fällt aus dem Spiel raus.

P.S.: Falls du beim Lesen gelacht hast, hier sind die richtigen Antworten:

1. Der Hundertjährige Krieg dauerte 116 Jahre (von 1337 bis 1453).

2. Der "Panama "- Hut wurde in Ecuador erfunden.

3. Der Festtag der Oktober Revolution wird am 7. November gefeiert

4. Richtiger Name von König Georg IV war Albert. Der König hat den Namen geändert.

5. Der Name der Kanarischen Insel stammt vom Seehund. Auf Latein bedeutet er "Insel der Seehunde".

Na, bist Du viel klüger als die Blondine????


Die Wette

Gerhard kommt zum ersten mal in eine Bar und bemerkt auf einem Regal einen riesigen Glaskrug, gefüllt mit unzähligen 50 DM-Scheinen.
Er fragt den Barkeeper: "Entschuldigung, was hat es denn mit dem Glas voller Geldscheine auf sich, das muss ja ein Vermögen sein?"
Sagt der Barkeeper: "Also ich habe in meinem Lokal eine Wette laufen: Wer einen Fünfziger einzahlt und drei Aufgaben bewältigt, der bekommt den Krug samt Inhalt. Es sind aber sehr schwierige Aufgaben, wie Du Dir anhand der Menge der Scheine schon denken kannst!"
"Und was sind das für Aufgaben?"
"Nein, nein, erst zahlen, dann stelle ich die Aufgaben!"
Also gut, er rückt einen Fünfziger raus.

Der Barkeeper stellt die Aufgaben:
"Erstens: Du musst diesen 2-Liter-Krug mit Tequila auf ex austrinken ohne abzusetzen und Du darfst keine Miene verziehen.
Zweitens: Hinten im Hof ist mein Pitbull angekettet, der hat einen lockeren Zahn. Den musst Du mit bloßen Händen ohne Hilfsmittel ziehen.
Drittens: Im ersten Stock wohnt meine 80-jährige Oma, die hatte in ihrem Leben noch nie einen Orgasmus. Der musst Du es besorgen bis sie zum Höhepunkt kommt!"
Gerhard meint: "Du spinnst wohl, das schafft doch kein Mensch!" "Na gut, dann kommt der Fünfziger ins Glas."

Etwas verärgert trinkt Gerhard ein paar Erdinger und mit dem Alkoholspiegel steigt auch sein Mut. Er denkt sich: ´Ein Fünfziger ist ein Fünfziger, ich pack das jetzt!´ und er ruft dem Barkeeper zu:

"He Alder, wwoooo ischn nu Deine Tequilla Flllasche? Der Wirt gibt ihm den 2-Liter-Krug, der Gast setzt an und beginnt zu schlucken. Tränen rinnen ihm schon aus den Augen, sein Kopf wird rot, aber er verzieht keine Miene und er trinkt den Krug wirklich auf einmal aus! Applaus bricht in der Bar aus und Gerhard schwankt hinaus in den Hof zur zweiten Aufgabe.

Plötzlich hört man in der Bar Kampfgeräusche, Bellen, Jaulen, Kratzen, Schreien, dann ist es still. Die anderen Gäste sind sich fast sicher, dass der Wettkönig draufgegangen ist, da torkelt er zur Tür herein, die Kleider zerfetzt, übersät mit Biss- und Kratzwunden, die Menge tobt!

Als der Applaus abgeklungen ist ruft er: "So das wäre geschafft! Und wo ist jetzt die 80-jährige Oma mit dem lockeren Zahn?!"


 

Eigenes Bild Nr. 7


70 Dinge die du nie beim Sex sagen solltest:

 

 

 

(Telefon klingelt): Hallo? Oh nichts besonderes und was machst Du?

Du siehst im Dunkeln besser aus!

Du hast den selben BH wie meine Mutter.

Kannst Du fertig werden. Ich habe gleich ein Meeting.

Hab ich Dir eigentlich gesagt, das ich Herpes habe?

Nun müssen wir heiraten.

Ich habe Durst!

Sind die echt?

Weist Du was einige weibliche Spinnen nach dem Sex tun?

Du bist so ähnlich wie Deine Schwester.

Du bist so ähnlich wie Dein Bruder (zu einem Mädchen)

Ein zweites Mal? Ich bin beim erstenmal schon fast eingeschlafen!

Tue ihn nicht berühren!

Nimm endlich die blöde Affenmaske ab!

Oh Gott ist der klein!

Was riecht hier nach Fisch?

Dir macht es doch nichts aus, wenn ich meine Gummistiefel anlasse?

Was war den das für ein häßliches Geräusch?

Stör mich jetzt nicht!

Wo ist mein Ring?

Oh Monika, Monika...-äh ich meine Angelika.. Mist!

Jetzt habe ich plötzlich Kopfschmerzen!

Du bist langweilig!

Ich mag Deine Titten!

Wieviel schulde ich Dir?

Nimm deinen Finger, der ist größer!

Willst Du sehen, wie ich mein Glasauge rausnehmen kann?

Muuuuuhh!

Ich hab leider keine Kondome mehr, kann ich eine Socke benutzen?

Schnarch

Vielleicht sollten wir doch das Licht ausschalten?

Weckst du mich auf, wenn du fertig bist?

Schnauf doch nicht so!

Aber ich habe mir doch gerade erst die Zähne geputzt...

Habe ich eigentlich die Videocamera erwähnt?

Ich will ein Kind.

Schön, einmal eine Frau im Bett zu haben, die man nicht aufblasen muß!

Habe ich eigentlich die Pille genommen?

Akzeptierst du auch VISA?

Meine Ex konnte aber viel viel länger...

Ist er drin?

Wars das?

Vielleicht hätten wir doch Erika Berger fragen sollen.

Ich besorgs mir jetzt doch besser selbst

Was gibts zum Frühstück?

Du bist so gut, du könntest das professionell machen.

Wann darf ich dich meinen Eltern vorstellen?

Habe ich dir eigentlich von meiner Geschlechtsumwandlung erzählt?

Es wäre besser, wenn du dir eine Tüte über den Kopf ziehen könntest

Habe ich eigentlich erwähnt, das meine Oma in diesem Bett gestorben ist?

Riechst du so oder ist die Matratze mit verfaulten Kartoffeln gefüllt?

Denk dir nichts dabei, ich lackiere meine Nägel immer im Bett.

Wie war noch mal dein Name?

Darf ich deine Adresse an meine Kumpels weitergeben?

Mach jetzt Kaffee. Oder kannst du das etwa auch nicht?

Wann geht eigentlich Dein Zug?

Ich habs mir mit Dir eigentlich viel schlimmer vorgestellt.

Was man mit ein wenig Selbstbeherrschung nicht alles aushalten kann.

Schon wieder erster!

1-2-3 ich kooommmmeee!

Sei doch bitte etwas leiser. Mein Mann hat nur einen leichten Schlaf.

Sei bitte vorsichtig beim rausziehen. Meine Bulldogge ist kurzsichtig und steht auf Würstchen.

Morgen wirst du berühmt. Ich bin Gast bei Bärbel Schäfer zum Thema Mein Lover ist eine Niete.

Ich bin heute so geil das ich sogar ein Astloch gevögelt hätte.

Ich muß dir was beichten...

Ach ja, deine Mutter ist gestern gestorben...

Hast du schon von der neuen Wunderpille Viagra gehört?

Bitte nimm mein Lachen nicht persönlich. Alle Menschen sehen nackt komisch aus.

 


 

 

ließ dir folgenden Text durch - was eine Studie herausgefunden hat....

luat enier sidtue an eienr elgnhcsien uvrsnäiett, ist es eagl in wcheler rhnfgeeloie die bstuchbaen in eniem wrot snid. das eniizg whictgie ist, dsas der etrse und der lztete bstuchbae am rtigeichn paltz snid. der rset knan tatol deiuranchnedr sien und man knan es ienrmomch onhe porbelm lseen. das legit daarn, dsas wir nhcit jeednn bstuchbaen aeilln lseen, srednon das wrot als gzanes.

 


 

Altes Auto

10 Anzeichen das Ihr Auto zu alt ist:

1. Ihre Kotflügel sehen wirklich Scheiße aus.

2. Der Wagen bittet Sie um den Gnadenschuss.

3. Die Reifen haben weniger Profil als Rudolf Scharping.

4. Auf der Rückbank sind 22 verschiedene Moos- und Gräserarten heimisch geworden.

5. An der Wagendecke befinden sich Höhlenmalereien.

6. Sie werden von einem Rollstuhlfahrer überholt.

7. Die Erstbesitzerin des Wagens heißt Zsa Zsa Gabor.

8. Sie können durch den Boden die Mittelstreifen mitzählen.

9. Ihr Wagen braucht mehr Sprit als Harald Juhnke.

10. Sie wollen zum TÜV und werden direkt zum Autofriedhof durchgewunken.


Ausreden, die garantiert nichts nutzen:

Schatz, ich hab den Mist absichtlich noch nicht hinunter getragen, weil ich mir gedacht habe, du brauchst vielleicht noch was davon.

Ich hab deshalb bei meiner Sekretärin übernachtet, weil es noch sooo viel zu besprechen gegeben hat.

Ich hab deshalb bei deiner Freundin übernachtet, weil sie mir nach ihrer Scheidung sooo leid getan hat.

Glaube mir, ich konnte mich überhaupt nicht wehren!
Diese Frau hat mich förmlich überfallen!

Der Lippenstift kommt daher, weil die Kellnerin gestolpert ist und mit dem Kopf genau auf meine Schulter gefallen ist.

Die Flecken auf meiner Hose? Äh... ich hab in der U-Bahn ein Joghurt gegessen und da hab ich mich angepatzt.
Warum die Flecken innen sind? Ähmh... dann ist mir das Joghurt auch noch in die Hose gefallen.

Ich hab´ unseren Hochzeitstag nicht vergessen. Ich dachte nur, es wäre origineller, wenn wir ihn mal an einem anderen Tag feiern würden...

Ich war jetzt wirklich Zigaretten hohlen! Ich hab´ nur nicht gleich den Automaten gefunden und war so eben 1,5 Stunden auf der Suche.

Ich würde dir ja gerne beim Abwasch helfen, aber meine sensiblen Automechaniker-Hände vertragen keinen Schmutz.

Aber diese Affäre war doch gar nichts! Ich hab´ dabei immer nur an dich gedacht!

Es tut mir leid, dass ich schon wieder besoffen nach Hause komme, aber meine Kollegen haben mir immer nachgeschenkt und ich hab´ nichts bemerkt.

Wem der BH gehört? Der Nachbarin. Sie war heute kurz bei mir und hat mich gefragt, ob sie ihn bei 60 oder 80 Grad waschen soll.
Da hat sie ihn wohl vergessen...

Das Telefonat war nicht für dich, mein Schatz. Mein Chef war‘s, er braucht mich heute Nacht in der Firma.

Es tut mir leid, dass ich die teure Kristall-Schüssel hinterhergeschmissen habe, aber du verwirrst mich immer so mit deiner Schönheit!

Nein, nein, diese Briefe sind nicht an mich gerichtet! Ich habe einen Arbeitskollegen, der heißt genauso wie ich. Und weil er keinen Platz mehr in seiner Wohnung hat, bewahre ich die Briefe für ihn auf.

Ich hab´ auf´s Einkaufen nicht vergessen! Ich war eh im Supermarkt - nur es war schon alles ausverkauft!

Keine Ahnung...
Ich weiß nicht, wie das in meine Jacke kommt...
Noch nie gesehen...
Nein, nein, es ist nicht wie du denkst ...


21 Schritte eine Frau zu werden:

Sei gereizt.

Wenn dich jemand fragt: "Ist was?", antworte: "Nein!" und sei beleidigt, wenn man dir glaubt.

Verguck´ dich in jemanden, der aus sich rausgeht und Party macht, verabrede dich öfter mit ihm und verlange dann, dass er sein Verhalten grundlegend ändert.

Du sollst immer eine Stunde länger als angekündigt benötigen, um dich für den Abend zurechtzumachen.

Verstecke sehr wichtige Ereignisse in besonders harmlosen/nichtssagenden Ankündigungen, so dass du sauer sein kannst, wenn dein Freund aufgrund anderweitiger Pläne keine Zeit hat. Zum Beispiel sagst du: "Es ist nicht so wichtig, aber ich habe mich gefragt, ob du dieses Wochenende eventuell mit mir meine Eltern besuchen willst, wenn du nicht zu schwer beschäftigt bist ...", wenn du meinst: "Wenn es überhaupt etwas Wichtiges an diesem Wochenende geben könnte, ist das unser gemeinsamer Besuch bei meinen Eltern!"

Weine.

Wenn du schlafen willst, liegt das an deinem nahezu übermenschlichen Arbeitspensum. Wenn er schlafen will, ist er faul.

Egal was, er kann es nicht so gut wie einer deiner Ex-Freunde.

Wenn er sich um dich kümmert, klammert und nervt er.

Wenn er dir Raum gibt, ignoriert er dich.

Beschwer´ dich.

Hasse jede Kneipe, die er mag.

Fordere Gleichberechtigung und -behandlung in allen Bereichen, mit Ausnahme von Schlägen und dem Zahlen der Rechnungen für das Essen / die Klamotten / das Bier / Kino / Flugzeugtickets, etc. Das sind alles Liebesbeweise.

Menstruiere nach Belieben. Sollte er deinen Zyklus kennen, sag´ ihm, du bist wegen dem ganzen Stress in deinem Leben aus dem Takt gekommen. Siehe auch Pkt. 7.

Erinnere dich daran, dass JEDE Frau, die deinen Freund so intensiv anguckt, wie die Schlampe da drüben, eigentlich nur eine Hure sein kann und verbreite diese Neuigkeit so schnell es geht im Freundeskreis.

Mach´ ihm das Leben schwer und ein schlechtes Gewissen, sobald er irgendwelchen anderen Vergnügungen als deinen nachgeht.

Brich ohne ersichtlichen Grund in Tränen aus und benutze dann Pkt. 2.

Frag´ nach Hilfe und schnapp´ ein, wenn du sie bekommst.

Sieh zu, dass du im Freundeskreis deines Freundes unterkommst, mach´ dann Schluss und sei den ganzen nächsten Monat bei jedem Treffen.

Sieh´ so aus wie Claudia Schiffer und Co.

                Sei neidisch auf alle, die so aussehen wie Claudia Schiffer und Co

 

 


 

♥♥♥♥  Ich liebe dich...   ♥♥♥♥

Dies ist ein Liste mit 251 verschiedenen Wegen und in 251
verschiedenen Sprachen "Ich liebe Dich" zu sagen. Ich wette mit Ihnen,
so manches dürfte auch Ihnen neu sein...

Afrikaans
Ek het jou liefe Ek is lief vir jou

Albanian
te dua te dashuroj

Alentejano(Portugal)
Gosto De Ti, Porra!

Alsacien
Ich hoan dich gear

Amharic
Afekrishalehou

Arabic
Ana Behibak (to a male)
Ana Behibek (to a female)
Ib´n hebbak.
Ana Ba-heb-bak nhebuk
Ohiboke (male to female)
Ohiboka (female to male)
Ohibokoma (male or female to two males or two females)
Nohiboke (more than one male or female to female)
Nohiboka (male to male or female to male)
Nohibokoma (m. to m. or f. to two males or two females)
Nohibokom (m. to m. or f. to more than two males)
Nohibokon (m. to m. or f. to more than two females)
Bahibak (female to male)
Arabic (not standard)
Bahibik (male to female)
Benhibak (more than one male or female to male)
Benhibik (male to male or female to female)
Benhibkom (m. to m. or female to more than one male)
Moi tomak bhal
pau Basc
Nere Maitea

Batak
Holong rohangku di ho

Bavarian
I mog di narrisch gern

Bengali
Ami tomAy bhAlobAshi
Ami tomake bhalobashi.

Berber
Lakh tirikh

Bicol
Namumutan ta ka

Bolivian
Quechua qanta munani

Bulgarian
Obicham te

Burmese
chit pa de

Cambodian
Bon sro lanh oon kh_nhaum soro_lahn nhee_ah

Canadian French
Sh´teme (spoken, sounds like this)

Cantonese
Moi oiy neya
Ngo oi ney

Catalan
T´estim (mallorcan)
T´estim molt (I love you a lot)
T´estime (valencian)
T´estimo (catalonian)

Cebuano
Gihigugma ko ikaw.

Chickasaw
Chiholloli (first "i" nasalized)

Chinese
(see the entries for mandarin or cantonese!)

Corsican
Ti tengu cara (to female)
Ti tengu caru (to male)

Croatian
LJUBim te

Czech
miluji te MILUJU TE! (colloquial form)

Danish
Jeg elsker dig

Dutch
Ik hou van jou
Ik ben verliefd op je

Ecuador
Quechua canda munani

English
I love you
I adore you

Esperanto
Mi amas vin

Estonian
Mina armastan sind
Ma armastan sind

Farsi
Tora dust midaram
Asheghetam doostat dAram

Filipino
Mahal kita
Iniibig Kita

Finnish
Minä rakastan sinua

Flemish
Ik zie oe geerne

French
Je t´aime
Je t´adore

Friesian
Ik hald fan dei

Gaelic
Ta gra agam ort

German
Ich liebe Dich

Greek
s´ayapo (spoken
s´agapo, 3rd letter is lower case ´gamma´)

Greek (old)
(Ego) philo su (ego is only needed for emphasis)

Greenlandic
Asavakit

Gujrati
Hoon tane pyar karoochhoon.

Hausa
Ina sonki

Hawaiian
Aloha I´a Au Oe

Hebrew
Ani ohev otach (male to female)
Ani ohev otcha (male to male)
Ani ohevet otach (female to female)
Ani ohevet otcha (female to male)

Hessian
Ei, isch du Disch doch liebbe, gelle

Hindi
Mai tumase pyar karata hun (male to female)
Mai tumase pyar karati hun (female to male)
Main Tumse Prem Karta Hoon
Mai Tumhe Pyar Karta Hoon
Main Tumse Pyar Karta Hoon
Mai Tumse Peyar Karta Hnu
Mai tumse pyar karta hoo

Hokkien
Wa ai lu

Hopi
Nu´ umi unangwa´ta

Hungarian
Szeretlek
Szeretlek te´ged

Icelandic
Eg elska thig

Indi
Mai Tujhe Pyaar
Kartha Ho

Indonesian
Saya cinta padamu (Saya, commonly used)
Saya cinta kamu ( " )
Saya kasih saudari ( " )
Aku tjinta padamu (Aku, not often used)
Aku cinta padamu ( " )
Aku cinta kamu ( " )

Iranian
Mahn doostaht doh-rahm

Irish
taim i´ ngra leat

Italian
ti amo (if it´s a relationship/lover/spouse)
ti voglio bene (if it´s a friend, or relative)

Japanese
Kimi o ai shiteru
Aishiteru Chuu shiteyo
Ora omee no koto ga suki da
Ore wa omae ga suki da
Suitonnen
Sukiyanen
Sukiyo
Watashi Wa
Anata Ga Suki Desu
Watashi Wa
Anata Wo Aishithe Imasu
Watakushi-wa anata-wo ai shimasu
Suki desu (used at 1st time, like for a start, when you are not yet real lovers)
Kulo tresno

Kannada
Naanu Ninnanu
Preethisuthene
Naanu Ninnanu
Mohisuthene

Kiswahili
Nakupenda

Klingon
Qabang qaparHa´ (depends where in the galaxy you are)

Korean
No-rul sarang hae (man to woman in casual relation)
Tangsinul sarang ha yo
Tangshin-ul sarang hae-yo
Tangsinul
Sarang Ha Yo
Tangshin-i cho-a-yo (i like you, in a romantic way)
Nanun tangshinul sarang hamnida
Nanun Dangsineul Mucheog Joahapnida
Nanun Dangsineul Saranghapnida
Nanun Gdaega Joa
Nanun Gdaereul
Saranghapnida
Nanun Neoreul
Saranghanda Gdaereul
Hjanghan Naemaeum Alji
Joahaeyo
Saranghae
Saranghaeyo
Saranghapanida

Kurdish
Ez te hezdikhem

Lao
Koi muk jao Khoi huk chau

Latin
Te amo
Vos amo

Latin (old)
(Ego) amo te (ego, for emphasis)

Latvian
Es milu tevi (Pronounced "Ess tevy meeloo")

Lebanese
Bahibak

Lingala
Nalingi yo

Lisbon lingo
gramo-te bue´, chavalinha

Lithuanian
TAVE MYLIU (ta-ve mee-lyu)

Lojban
mi do prami

Luo
Aheri

Luxemburgisch
Ech hun dech gär
Ech sin frou matt dir
(Danke an Diane für die 251ste Sprache)

Macedonian
SAKAM TE!

Madrid lingo
Me molas, tronca

Malay
Saya cintakan mu
Saya sayangkan mu

Malay/Indonesian
Saya sayangkan engkau
Saya cintakan awak

Malayalam
Njyaan Ninne´ Preetikyunnu
Njyaan Ninne´ Mohikyunnu.
Ngan Ninne Snaehikkunnu

Malaysian
Saya Cintamu
Saya Sayangmu
Saya Cinta Kamu

Mandarin
Wo ai ni (Wo3 ai4 ni3 in tonal notation)

Marathi
me tujhashi prem karto (male to female)
me tujhashi prem karte (female to male)
Mi tuzya var prem karato

Mohawk
Konoronhkwa

Navaho
Ayor anosh´ni

Ndebele
Niyakutanda

Norwegian
Eg elskar deg (Nynorsk)
Jeg elsker deg (Bokmaal) (pronouncedyai elske dai)

Op
Op Lopveop
Yopuop

Osetian
Aez dae warzyn

Pakistani
Mujhe Tumse
Muhabbat Hai

Persian
Tora dost daram

Pig Latin
Ie Ovele Ouye

Polish
Kocham Cie Ja cie kocham
Yacha kocham Kocham Ciebie

Portuguese
Amo-te
Eu te amo

Punjabi
Mai taunu pyar karda
Main Tainu Pyar Karna

Quenya
Tye-mela´ne

Romanian
Te iu besc
Te Ador

Russian
Ya vas liubliu
Ya tebya liubliu
Ya polubeel s´tebya

Russian (malincaya)
Ya Tibieh Lublue

Scot Gaelic
Tha gradh agam ort

Serbian
ljubim te (I kiss you/love you, ´lj´ pronounced like ´ll´ in Spanish, one sound, ´ly´ish)

Serbocroatian
Volim te
Ljubim te

Shona
Ndinokuda

Sinhalese
Mama oyata adarei

Sioux
Techihhila

Slovak
lubim ta

Slovene
ljubim te

Spanish
Te quiero
Te amo

Srilankan
Mama Oyata
Arderyi

Swahili
Naku penda (followed by the person´s name)

Swedish
Jag älskar dig

Swiss-German
Ch´ha di gärn

Syrian/Lebanese
BHEBBEK (to a female)
BHEBBAK (to a male)

Tagalog
Mahal kita

Tahitian
Ua Here Vau Ia Oe

Tamil
Ni yaanai kaadli karen (You love me)
n^An unnaik kAthalikkinREn (I love you)
Naan Unnai Kadalikiren

Tcheque
MILUJI TÊ

Telugu
Neenu ninnu pra´mistu´nnanu

Telugu/india
Nenu Ninnu
Premistunnanu

Thai
Phom Rak Khun (formal, male to female)
Ch´an Rak Khun (formal, female to male)
Khao Raak Thoe (affectionate, sweet, loving)
Phom Rak Khun

Tunisian
Ha eh bak *

Turkish
Seni seviyo*rum (o* means o ô)
Seni Seviyurum
Seni Seviyorum

Ukrainian
ja tebe koKHAju (real true love)
ja vas koKHAju
ja pokoKHAv tebe
ja pokoKHAv vas

Urdu
Mujhe tumse mohabbat hai
Main Tumse
Muhabbat Karta Hoon

Vietnamese
Em yêuê anh (woman to man)
Toi yeu em Anh yêu em (man to woman)

Vlaams
Ik hue van ye

Vulcan
Wani ra yana ro aisha

Welsh
´Rwy´n dy garu di.
Yr wyf i yn dy garu di (chwi)

Yiddish
Ich libe dich
Ich han dich lib
Ikh Hob Dikh Lib

Yugoslavian
Ya te volim

Zazi
Ezhele hezdege (sp?)

Zulu
Mena Tanda Wena
Ngiyakuthanda!

Zuni
Tom ho´ ichema

 


Ein Schweizer, ein Österreicher und ein Deutscher fahren Ballon. Plötzlich werden die Berge höher und sie müssen Ballast abwerfen um drüberzusteigen. Sie werfen alles raus, Rucksack, Proviant, sogar die Jacken und Schuhe. Aber es reicht nicht. Einer ist zuviel an Bord. Der Deutsche und der Schweizer schauen sich kurz an und schon packen sie den Österreicher und wollen ihn rauswerfen.

In letzter Sekunde erscheint ein Engel, der das sofort unterbindet: "Halt, was soll das, ihr könnt doch nicht einfach den Österreicher rauswerfen. Fairness muss sein! Wir machen das anders, ich stelle jedem eine Frage und wer sie falsch beantwortet, muss springen."

Die drei sind einverstanden. Der Engel stellt dem Schweizer die erste Frage: "Wie heißt der berühmte Luxusdampfer der 1912 gesunken ist?" Blitzschnell antwortet er: "Titanic".

Gut, der Engel wendet sich zum Deutschen und fragt ihn: "Wie viele Leute sind dabei gestorben?" Der Deutsche: "1200".

Gut, die nächste Frage für den Österreicher : "Wie haben die 1200 geheißen?"


Echt gemein ist ...


... Wenn man einem Einbeinigen einen Roller schenkt.

... Wenn man mit einem Blinden in einen Stummfilm geht.

... Wenn ein dicker Mann eine dünne Frau dick macht und sich dann dünn macht.

... Schenk einen Tauben eine Hörspielkassette..

... Sag einen Stummen er soll dir aus dem Buch vorlesen

... Die Klobrille mit Klarsichtfolie bekleben.

... Wenn man eine alte Oma die Treppe runterstößt und fragt, warum sie so schnell rennt!

... Wenn man den Blindenhund mit einem Würstchen von der anderen Straßenseite anlockt!

... Mit einem Flugzeug über Ätiopien fliegen, wo drauf steht, "Snickers, wenn Dich der Hunger packt"..

... Wenn man eine Fernsehsendung moderiert und dazu noch Barbara Eligmann heißt.

... Wenn man jemandem 60-70 Tropfen Tabasco ins Bier kippt!!

... Wenn man jemandem OS /2 als absturzsicheres und funktionstüchtiges Betriebssystem verkauft

... Einem Opa auf die Glatze zu spucken und dann zu fragen warum er denn so schwitzt

... Wenn man Seine Frau die Treppe runterstößt und sagt, "bring Bier mit, wenn Du wieder raufkommst!"

... Wenn man kleinen Kindern Wassereis aus gefrorenem Essig schenkt!

... Wenn man einem kleinen Jungen sagt: Nimm dir doch die Bonbons vom Regal dort oben!

... Wenn die Ehefrau nach der Hochzeitsnacht fragt: Und, hast Du gestern noch lange gemacht?

... Wenn ein Elefant an einem nackten Mann herunterblickt und dann fragt: "Und DAMIT kannst Du atmen?"

... Wenn man zu einem Armlosen sagt: Nimm dir ruhig ein paar Kekse aus der Dose

... Einen Blinden nach seiner Lieblingsfarbe fragen.

... Seinen Chef vom Stuhl schubsen und hinterher auf einen Kollegen zeigen "Er war es".

... Einen Autohändler zu entführen und hinterher zu sagen: "Es war nur eine Probefahrt"

... Sich im Schuhgeschäft eine halbe Stunde lang Schuhe zeigen lassen und hinterher zu sagen: "Ich glaube, ich behalte doch lieber meine alten"

... Mit überfülltem Einkaufswagen an der ebenso überfüllten Kasse zu stehen und zu sagen: "Ich glaube ich hab mein Geld vergessen"

... In überfüllten Behörden auf taubstumm zu markieren und zu versuchen, dem Beamten mit Zeichensprache seine Lebensgeschichte zu erzählen.

... Die Auslandsauskunft anzurufen um zu fragen, was zum Beispiel ein Kondom in China kostet, oder wie viele Beine ein Tausendfüssler hat.

... Mit einer Blockflöte die Bahn betreten und Elvis größte Hits vortragen.

... Die intimsten Geheimnisse der Freundin /Freund vor Publikum erzählen.

... Wenn die Mutter bei der Werbung den Ton wegschaltet, einfach weitersingen.

... So zu tun, als wenn man in der Nase bohren würde und dann die Hand zum Schütteln hinhalten.

... Bei der Hochzeit anstelle von Reis, Golfbälle zu werfen.

... An der Ampelschaltung rumspielen, so dass alle Seiten gleichzeitig grün bekommen.

... Sich in öffentlichen Verkehrsmitteln Personen gegenüber zu setzen und sie anzustarren (aber nicht weggucken, wenn sie aufsehen).

... Dem Bruder eine Zigarette anbieten, um dann bei der Mutter zu petzen.

... In öffentlichen Verkehrsmitteln bei anderen in der Zeitung mitlesen.

... In öffentlichen Toiletten auf die Brille pinkeln und das Klopapier mitnehmen.

... Wenn jemand vor der Badezimmertür steht und dringend aufs Klo muss, den Wasserhahn aufzudrehen.

... Einem Schlafenden die Hand in warmes Wasser halten.

... Im Kaufhaus mit der warmen Unterhose (gut sichtbar) in die Umkleidekabine zu gehen und sie auszuprobieren und nach Möglichkeit diese wieder zurücklegen.

... Eine Plüschkatze auf den Baum zu werfen und dann die Feuerwehr zu rufen: "Meine Katze ist auf dem Baum und kommt nicht mehr runter".

... Zu Weihnachten Nägel im Kamin aufstellen.

... Im Zirkus dem Jongleur rohe Eier zuwerfen.

... Im Golfclub einen Ball mit einem rohen Ei vertauschen..

... Im Restaurant eine halbe Stunde nach dem Kellner rufen um dann ein Glas Wasser zu bestellen.

... Sich in Bus und Bahn als Fahrkartenkontrolleur ausgeben und von den Schwarzfahrern Geld zu kassieren.

... Bei einer Live-Sendung im Radio anrufen und auf die Frage, welches der Lieblingssender sei, mit der Konkurrenz zu beantworten.

... In der Telefonzentrale einen Kunden in der Warteschleife zu hängen und essen zu gehen.

... Bei Kontrollen in öffentlichen Verkehrsmitteln dem Nachbarn die Fahrkarte wegnehmen und als eigene Vorzuzeigen.

... Dem Freund / der Freundin alle Uhren und Wecker eine Stunde vorzustellen.

... Beim Arbeitgeber eines Bekannten anrufen, sich als diesen auszugeben und sich krank zu melden.

... Unter falschem Namen eine Pizza liefern lassen, (möglichst wenn das Opfer gerade unter der Dusche steht).

... Jemanden aus dem Flugzeug zu schmeißen und den Fallschirm hinterher zu schmeißen.

... Wenn jemand um ein Taschentuch bittet, ihm ein gebrauchtes geben.

... Den Ehepartner Sonntag morgens wachrütteln und ihn zur Arbeit zu schicken.

... Mit Blindenstock und Sonnenbrille in die Damenduschräume zu gehen.

... Schlüssellöcher mit Kaugummi zukleben.

... Endloskassetten von der Kelly-Familie zu verschenken.


Verhalten der Geschlechter am Geldautomaten

Männer:

Motor abstellen

Aussteigen, In die Sparkasse gehen

Karte reinstecken

Code eingeben

Karte und Geld nehmen und gehen

Frauen:

Ankommen

Make-up im Rückspiegel kontrollieren

Motor aus

Schlüssel in die Handtasche stecken

Reingehen

Karte in der Handtasche suchen

Karte reinstecken

In der Handtasche nach der OB-Packung suchen, auf der der Code notiert ist

Code eingeben

Einige Minuten die Bedienungsanweisung studieren

"Abbruch" drücken

Code wieder eingeben

Kontostand prüfen

Briefumschlag in der Handtasche suchen

Stift in der Handtasche suchen

Kontostand auf dem Briefumschlag notieren

Bedienungsanleitung studieren

Geld ziehen

Ins Auto steigen

Make-up kontrollieren

Schlüssel suchen

Motor anlassen

Make-up kontrollieren

Losfahren

Anhalten

Umkehren

Aussteigen

Karte aus dem Automat nehmen

Einsteigen

Karte in die Brieftasche stecken

Quittung wegstecken

Geldentnahme notieren

In der Handtasche Platz für die Brieftasche machen

Make-up kontrollieren

Losfahren

Fünf Kilometer weit fahren

Handbremse lösen

 

 

Kostenlose Homepage von HpS4u Datenschutz
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in