Für einen Freund, wie man ihn selten nur im Leben find'


Adé, mein Freund


Ein Freund, von uns, ging von hier fort,

fehlt nun in unsrer Mitte,

schreibt jetzt an einem andren Ort,

darum, oh Herr, ich bitte,

schenk jeden Tag ihm deine Lieb,

ja, gib ihm Kraft und Mute,

da er so wunderbar hier schrieb,

er fehlt mir sehr, der Gute,

und dennoch kann ich ihn versteh'n,

wär' auch schon fast gegangen,

ob wir ihn hier je wieder seh'n,

ich denk daran mit Bangen,

doch hoffen möcht' ich es schon sehr,

denk ich an seine Zeilen,

so fällt der Abschied mir sehr schwer,

meine Gedanken weilen,

bei ihm, in für mich fernem Land,

ach, mög' der Herr ihm schenken,

das, was der Freund bei uns nicht fand

und niemand ihn mehr kränken,

ich sage nun ganz leis' adé,

mein Freund, sei frohen Mutes,

tut mir der Abschied auch sehr weh,

ich wünsche dir nur Gutes.

 

© Gisela Segieth

Kostenlose Homepage von HpS4u
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in