Denk an dich


Willst du glücklich sein auf Erden

denke nicht an anderer Glück

denn wenn´s alle andern werden

bringt es dir doch selbst kein Stück

Inneren Frieden, Freud und Ruh

wirst auch du erhalten

wenn du hörst den Vöglein zu

tust dein Glück verwalten.

Freude, Hoffnung, Zuversicht

kannst selbst in dir finden

wenn du siehst das kleinste Licht

brauchst dich nicht zu winden.

Nimmst dein Leben an für dich

gehst mutig deine Wege

ja, dann denkst du einst an mich

drum Vertrauen hege.

Ich selbst hab viel nachgedacht

viel Fragen mir gestellt

auch mein Herz hat nicht gelacht

da half auch kein Geld.

Erst als mein Herz kam zur Ruh

ich sah in mich hinein

da machte ich nicht mehr zu

und fühlt mich nicht klein.

Heut nehm mein Leben an

mach das Beste draus

deshalb ich auch sagen kann

ich geh aus mir heraus.

Ich teil dir heut gerne mit

wie schön es ist zu leben

denn heut bin ich wieder fit

kann andern etwas geben.

Was ich hab, das geb ich gern

an Hoffnung und auch Mut

es mir Schatten dann vertreibt

geht´s mal nicht so gut.

Immer gut kann es nicht gehn

das Leben läuft nicht rund

das wirst auch du bald verstehn

deshalb tu ich´s kund.

Das Leben bleibt ne Achterbahn

die auf und nieder fährt

in der wir schöne Zeiten sahn

und manches war verkehrt.

An schönen Zeiten richt dich aus

wenn auch mal Schwere kommen

das Leben ist nämlich kein Graus

ist dir auch mal bekommen.

Das Leben hat zu geben dir

ein jeden Tag viel Freud

drum mach´s dir täglich neu zur Zier

damit es dich nicht reut.

Ist deine Zeit dann hier vorbei

am Ende deiner Tage

dann fühlst auch du dich vogelfrei

doch stelle dir die Frage:

„Wozu bin ich auf dieser Welt?

Wie soll mein Leben laufen?“

Dann brauchst auch du nicht alles Geld

um stets neu einzukaufen.

Denn nicht der Wohlstand schenken kann

das was du brauchst hier im Leben

glaub mir, auch ich halt mich daran

für mich tut´s Schön´res geben.

Ich seh lieber den Vöglein zu

lass meine Seele hängen

und komme in mir selbst zur Ruh

muss mich zu nichts mehr drängen.

Genieß mein Leben wie es ist

ein jeden Tag aufs Neue

denn meine Zeit sich heut bemisst

woran ich mich erfreue.

Seither mein Leben neuen Glanz

mein Herz, es hüpft vor Glück

als trag es einen goldnen Kranz

ich blick nicht mehr zurück.

Denn meine Schritte vorwärts gehn

in Liebe und in Freud

denn ich kann jetzt selbst verstehn

und das nicht nur für heut.

Deshalb schenk ich dir dies Gedicht

wünsch „Alles Gute“ dir

und dass du dich aus deiner Sicht

doch nimmer mehr verlier.

Nimm dich nur an so wie du bist

freu dich auf jeden Tag

denn wenn du dich nicht selbst vergisst

geht’s dir gut ohne Frag.

 

 © Gisela Segieth

Kostenlose Homepage von HpS4u
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in