Fremde Welten

Wir schauen stets in "fremde" Welten,

doch kennen unsre Welt nicht gut.

Oh nein, ich möchte hier nicht schelten,

ich frag mich nur: "Wo bleibt der Mut?"

 

Sagt mir, was lässt das denn geschehen,

warum schaun wir hier nicht mal hin?

Ich möcht mir gern die Welt ansehen,

denn danach steht mir grad der Sinn.

 

Kommt, blickt einmal mit mir hinüber,

dorthin, wo unser Nachbar wohnt,

dadurch wird diese Welt nicht trüber,

bin sicher, dass sichs sogar lohnt.

 

Lasst uns einfach die Welt genießen,

die Welt, die uns das Leben bracht',

damit auch künftig Blümlein sprießen,

vergessen wirs, na dann, gut Nacht.

Copyright: Gisela Segieth

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Homepage von HpS4u
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in