Die Geschichte des Holzscheites

Wenn er sprechen könnte !


Nun liege Ich hier,säuberlich adrett in meinem Holzstapelbett.

Wurde vor langer Zeit geboren,wuchs aus einem Samen.
Langsam und stetig dem Himmel empor und im Winter ich auch mal fror.
Mir wuchsen viele Arme (Äste) wie ein Hirschgeweih..oh wei.
Im Frühjar srangen voller Freude meine Blätter auf so im
Jahreslauf bis in die Spitze auch in der Sommerhitze.
Im Herbst wurd Ich gülden und welk.

Da kamen eines Tages Männer in grün,gedacht was wird mir blühn.
Zitterig wurd es mir denn ich sah ein glühen der schein oh
Wein der glanz eines andren Blattes des Sägeblattes.Eigenes Bild Nr. 6 | saege.gif

Sie schnitten mich einfach ab,klipp,klapp schnapp.
In kurze Stücke lag ich nun da aufgeschichtet in einem Ster ( Holzstapel)

Eines Tages kamen andre her,mit andrem begehr
Mit lautem kreischen mit einer Säge wurde ich noch kleiner
zerstückelt und immer noch kein Ende man hatte was neues in Hände
Bummmmmssss nun bekam ich  noch eine drauf in meinem LebenslaufEigenes Bild Nr. 2 | beil.gif
wurde gar entzweit gar geviertelt nun gehts wo anderst hin so deren Sinn.

In einen Schuppen voller Spinnepuppen (Spinnennetze) nun lag ich hier
im Stapel drin man holte mich mit andren ins Haus oh graus
den Leuten gehen die Ideen niemals aus nun kam ich ims warme rein
wurd zum Wärmespenderlein mit Lichteschein.Eigenes Bild Nr. 3 | feuer11.gif
Und ich entschwebe durch den Schornstein ach wie fein,wieder ein Lüftelein.

Das war die Geschichte des Holzscheites.


Copyright Flurit

Kostenlose Homepage von HpS4u Datenschutz
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in