wer mit dem Herzen sieht,

entdeckt die Schönheit der Liebe.

Nur wer mit dem Herzen denkt,

begreift ihre Dimension. 

Doch nur wer sein Herz verschenkt,

wird die Liebe verstehen ...

 

  Liebe ist wie eine Rose mit Dornen.

Sie hinterlässt tiefe Wunden,

doch ihre Schönheit lässt sie heilen

und den Schmerz vergessen.

 

  Empfindungen sind wie Sonnenblumenkerne,

aus denen es langsam keimt.

 

  Lass es nicht zu,

dass es in dir kalt wird .. 

lass es nicht zu,

dass deine Seele stirbt .. 

lass es nicht zu,

dass dein Herz erhärtet.

Spüre einfach die Wärme,

die um dich ist .. 

nimm das Leben

in deine Seele auf. 

Fühle deinen Herzschlag 

 

LIEBE DAS LEBEN

 

  Es gibt Menschen, die lieben,

kennen keinen Neid, kennen kein Hassen.

Menschen, die sich verschenken,

jede Forderung lassen. 

Menschen, die spüren,

Menschen, die verstehen,

Nöte erkennen,

den Weg zum Sonnenschein gehen.

Ich wünsch dir einen Menschen,

so wie ich ihn beschrieben.

Der die Kaft hat und die Stärke,

seinen Nächsten zu lieben.

Dessen Wärme du spürst,

wenn die Sonne sich neigt

und der in dunklen Zeiten

dir die Lichtblicke zeigt.

 

  Öffne die Tür zu deinen Träumen,
den Wünschen nach Zärtlichkeit,

 

Liebe und Ruhe.
Dreh dich nicht noch einmal um,
sondern gehe durch sie hindurch und lebe.
Lebe deine Träume und deine Wünsche
und vergiss für ein paar Momente deine Angst.

 

  Alles ist zerbrechlich

und auch nichts ist von Dauer.

Nur die Liebe, die wir im Herzen tragen,

kann uns niemand nehmen,

wenn wir den Glauben daran nicht verlieren.

 

  Liebe ...

kommt manchmal unerwartet wie ein Blitz,

der unser Herz erhellt

und manchmal auf leisen Sohlen,

kaum dass man sie erkennt

und ist ...

das schönste Geschenk

von Mensch zu Mensch.

 

  Ich will freiwillig verlieren,

 

damit du lachst, wenn wir spielen

Ich will Worte quälen und verdrehen,

nur um ein Schmunzeln bei dir zu sehen.

Ich will mich für dich um mich selbst drehen,

um dich jeden Tag besser zu verstehen.

Ich will mich auch auf den Kopf für dich stellen,

allein für dein Lächeln,

wenn wir uns wiedersehen.

 

  Narben im Gesicht machen hässlich.

Narben an Herz und Seele machen krank.

Können wir nicht

etwas gesünder miteinander umgehen?

 

  Die Einsamkeit 

 

Wenn du sie brauchst,

kannst du sie nicht haben.

Wenn du sie nicht brauchst,

steht sie schon auf der Schwelle.

 

Sie ist ein wankelmütiger Freund,

aber manchmal der einzig Wahre

Wenn du das Bild eines Menschen

 in deinem Herzen trägst,

liebst du dann den Menschen

oder liebst du das Bild?

Falls du das Bild liebst

so forme den Menschen.

Liebst du aber den Menschen

so forme das Bild.

 

  Glück kannst du nicht pachten.

Ist es dir gerade hold,

atme tief durch und genieße.

Es kann mitunter lange dauern,

bis es wieder bei dir vorbeischaut.

 

  Ich will nicht schön sein für dich,

ich will nicht klug sein für dich,

ich will nicht sinnlich sein für dich,

ich will nicht perfekt sein für dich. 

 

Mir würd schön reichen,

wenn ich sagen könnte

"Ja, ich verstehe dich"

 

  In die Wiege der LIEBE wurde auch das

 

VERTRAUEN und die GEBORGENHEIT gelegt.

 

Manch einer deckt sie auf,

holt sie vorsichtig heraus,

zart und zerbrechlich ist sie noch.

Bekommt sie nur eine kleine Chance,

ist sie mit allem drum und dran

zum wachsen bereit.

 

  Manchmal trage ich eine Maske,

dann möchte ich nicht,

dass Menschen in mich hineinsehen,

spiel die coole,

schluck meine Tränen,

verdräng den Schmerz,

mach sogar mal ´nen Scherz.

Bin ich dann wieder allein,

nehm ich die Maske ab

und kann wieder ICH selbst sein.

 

  Glaube nie,

dass Freudschaft selbstverständlich ist.

Erst wenn sie nicht mehr greifbar ist,

spürst du, wie viel sie dir bedeutet.

Du wartest voller Sehnsucht auf ein Zeichen.

Darum ...

nimm dein Herz in beide Hände

und bewahre in ihm das Liebste, was du hast,

die FREUNDSCHAFT.

 

  Die Liebe

 

... ist wie das Blatt eines Baumes.

Im Frühjahr erwacht es aus seinem Winterschlaf,

um voller Kraft und Hingabe zu wachsen.

Im Sommer atmet es die wärmenden Strahlen der Sonne,

es saugt jeden Regentropfen gierig auf,

denn die Gefahr ist allgegenwärtig,

in der Sonne zu verbrennen. 

Der Herbst lässt das Blatt spüren,

dass seine Existenz endlich ist.

Ein letzter Versuch, sich dem Kommenden zu entziehen.

In den schönsten Farben versucht das Blatt

sein Dasein zu rechtfertigen ... vergeblich.

Und erst im Winter wissen wir wirklich,

wie sehr uns das Blatt fehlt.

Der Baum weiß, es kommt wieder ein Frühling,

aber wir ... ?

 

  Lass einen geliebten Menschen gehen,

 

wenn du weißt, dass er den Rückweg kennt.

Ist er ihm unbekannt,

gib ihm die Karte des Vertrauens in die Hand,

so wird er zu dir zurückkehren.

Denn der Abschied von heute bedeutet in der Liebe

schon morgen SEHNSUCHT.

 

  Gefühle sind etwas eigenartiges.

Sie kommen und gehen,

verändern sich im laufe der Zeit.

Sind mal fast unerträglich heftig,

mal zu schwach, um bemerkt zu werden.

Lassen einen verzweifeln,

machen einen glücklich.

Begleiten uns ein Leben lang,

sind schnell verschwunden.

Aber ohne sie wäre es langweilig. 

 

  Wenn du glaubst,

du würdest unter Palmen liegen,

obwohl draußen der Schnee um die Häuser tobt,

wenn du glaubst,

jemand würde dich in seinen Armen wiegen

und jemand deine Schönheit

immer und immer wieder lobt,

wenn du ein flaues Gefühl im Magen hast,

obwohl es dir ganz gut geht,

wenn du glaubst, essen wäre eine Last,

und du glaubst, dass alle Kleidung dir steht,

wenn ein jedes Lied wunderbar

wie auf Wolken klingt,

obwohl du es sonst nie hören willst,

wenn du glaubst,

dass jeden Moment jemand Romantik singt, 

obwohl du es garnicht hören willst,

wenn dir alles ewig vorkommt

und es doch nur eine Sekunde dauert.

Dann weißt du oder du weißt es nicht

was Liebe ist ...

 

  Distanz und Nähe

Sei hilfreich, aber vergiss dein Ich nicht,

sei freundlich, aber vergiss deinen Widerspruch nicht,

sei klug, aber vergiss deine Unwissenheit nicht,

sei stark, aber vergiss deine Zärtlichkeit nicht,

sei offen, aber vergiss dein Herz nicht,

sei ehrlich, aber vergiss dein Geheimnis nicht,

sei fleißig, aber vergiss deine Ruhe nicht,

sei pünktlich, aber vergiss deine Zeit nicht,

sei treu, aber vergiss deine Freiheit nicht,

sei erhaben, aber vergiss deine Menschlichkeit nicht.

 

  Sage nicht Liebe,

wenn du Leidenschaft meinst.

Bewahre dir das Wort für die Stunde,

in der sie dir wirklich begegnet

und das ist vielleicht nur einmal im Leben.

 

  Ein Lächeln, wenn du traurig bist,

oder auch eine Träne, die wir zusammen weinen,

heißer Tee, wenn du erkältet bist,

dich zudecken, wenn die Leidenschaft der Nacht

das Bett mal wieder zerwühlt hat.

Es sind Kleinigkeiten,

aus denen Liebe besteht.

 

  Ich wünsche Dir, dass immer dann,

 

wenn ein kalter Wind durchs Leben weht,

 

jemand da ist, der spürt,

 

dass Du gerade jetzt viel Wärme brauchst

  Ein Clown

Wer oft witzig, aber oft allein,

der darf auch einmal traurig sein.

Freunde gibt es viele hier,

doch hält auch wirklich jemand mal zu Dir?

Das Lachen ist Dir angeboren,

doch immer wieder wird Dich Traurigkeit einholen.

Weil allein Du auf der Welt,

unterm weiten Himmelszelt.

Da Du niemand richtig trauen kannst

und doch zieht ein jeder Dich in seinen Bann.

Du verschenkst so gern dein Herz,

aber das, was übrig bleibt, ist Schmerz.

Tränen hast Du in den Augen groß,

du fragst Dich täglich, warum lebst Du bloß?

Eine Maske vorm Gesicht,

denn dahinter sieht man nicht ......

dass auch Dein Herz weint.

 

  Schau nicht mit den Augen,

sondern schau mit deinem Herzen.

Denn dein Augenlicht kann trüb und blind sein

und sich von Luftspiegelungen täuschen lassen,

die dein offenes Herz sofort erkannt hätte.

 

  Gute Freunde geben dir den Schups,

den du brauchst,

um in Schwung zu kommen

und ziehen die Notbremse,

bevor du einen Überschlag machst.

 

  Augen sind die Tür zum Menschen und

 

können dich wärmen oder frieren lassen,

 

können eine Wand sein oder dich ganz sanft umarmen

 

und die Tür zum Herz öffnen.

 

  Es gibt Momente, da triffst Du einen Menschen,

für den Du etwas ganz Besonderes bist.

Doch irgendwann wird die Zeit kommen und dem,

dem Du einst wichtig warst,

bist du nur noch einer von vielen.

 

  Der Mensch, den man liebt,

kann einen überglücklich machen.

Allerdings kann auch nur der Mensch,

den man liebt,

so tief verletzen wie kein anderer.

 

  Schau nicht mit den Augen,

sondern schau mit deinem Herzen.

Denn dein Augenlicht kann trüb und blind sein

und sich von Luftspiegelungen täuschen lassen,

die dein offenes Herz sofort erkannt hätte.
 
Kostenlose Homepage von HpS4u Datenschutz
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in