Verletzte nie die Gefühle eines anderen Menschen!!!!

Denn sie sind wie Bilder aus Glas,

wenn sie zerbrechen,

zerschneiden sie deine Seele!!!

Ein schones Wochenende wünsche wir dir/euch

sweet_poison24 & Chatfriend75

 

Menschen denken

sie können lieben,

doch dabei vergessen sie

was "Liebe" ist ....

liebe Grüsse

  sweet_poison24 & Chatfriend75

 
Eigenes Bild Nr. 45

 

Es lässt mich mit dem Regen weinen

Ganz einsam und verlassen, meine Gedanken um dich fassen.
Nicht im geringsten das wie du für mich zu sein scheinst.
Im Wind verliert sich eine Träne, kaum strömen sie in Massen.
So wie ich es schreibe, liest du wenn du selbst verzweifelt weinst.

Kilometer der Entfernung als Schranken zu durchbrechen.
Wäre ich bereit, weil ich es gern` tu, weil ich dich brauche hab` ich diesen Mut.
Siehst du wie ihm Sturm meine Tränen schreien als ertränk` in in der See ?
Wenn du sie siehst, ich hoffe so, dass du mich daraus befreist.

Als wären all` meine Wünsche in Erfüllung gegangen mein Engel.
Halte mich fest, einfach nur fest und lass mich nie mehr wieder los.
Nie mehr wieder, weil ich dich brauche, da ich so fest an uns beide glaube.
Was ich fühle kannst du nicht abschätzen aber dies zu versuchen
lässt mich mit dem Regen weinen...

 

Lass den Gefühlen freien Lauf Es gibt Dinge auf der Welt, die kann man nicht verstehn.
Man kann nicht alles mit den richtigen Augen sehn.
Vergangenes versperrt den Blick auf neue Sachen,
Sachen, die einem das Leben glücklicher machen.

Der Schleier der Wut, des Hasses und der Trauer,
versperrt den Blick auf die Dinge die man liebt.
Führt einem dazu Dinge zu tun und zu machen,
die man sich später, selber schwer noch vergibt.

Die Verarbeitung von vergangenen Ereignissen,
liegt in der Hand jedes Einzelnen auf dieser Welt.
Zu erkennen, dass Verdängen nicht das richtig ist,
dass ist das, was wirklich im Leben zählt.

Neue Dinge in Ihrer waren Schönheit zu erkennen.
Keine Angst haben, sich an Neuem zu verbrennen.
Nicht mit der Gefahr leben, sich in etwas zu verrennen.
Dass man seinen Gefühlen offen entgegen tritt,
ist das, was im Leben wirklich wichtig ist.


Die Gefühle sind da um uns den Weg zu weisen,
man muss nur Ihren richtigen Sinn begreifen.
Wenn man Ihnen nicht offen entgegen geht,
steht man sich selber oft nur Weg.

Die Gedanken sind frei und der Wille ist´s auch,
meistens entscheidet man aus dem Bauch.
Diese Entscheidung sind dann die richtigen im Leben,
denn Sie werden durch die Gefühle getrieben.

 

 

*Sternenklar* 

Die Nacht ist so Sternenklar,
als ich Dich zwischen den Sternen sah.
Dein Gesicht zierte das ganze Sternenmeer,
die Sterne strahlen wie Du so sehr.

Sag, wirst Du nun über mich wachen,
die ganze Nacht kein Auge zumachen?
Wirst Du die ganze Nacht zwischen den Sternen stehen,
werde ich Dich nun jede Nacht dort oben sehen?

Vor vielen Jahren musstest Du von mir gehen,
es ist schön Dich nach so langer Zeit wieder zu sehen.
Ich wünschte das alles wäre nie geschehen
und wir könnten uns gegenüber stehen.


Doch leider kann man nichts rückgängig machen,
Du wirst wohl jede Nacht über mich wachen.
Schön das ich Dich wieder mal sah,
die Nacht ist so Sternenklar

 
Herz verschenkt
Ich sah den Mond,
ich sah die Nacht,
Die mich heut zu dir bracht.

So geh ich leis bei dir vorbei
und sehn mich deiner Pracht.

Im Herz der Nacht,
im Mondenschein,
erkenn ich dann die Lichter.

Sie sagen mir du seiest fort,
an einen anderen Ort.

So flog ich hin,
zu diesem Ort,
und suchte deine Arme.

Dein Duft der mich verleitet,
zieht durch diese Nacht.

Ich folge ihm,
ich sehne mich,
Da!

Da seh ich dich!

Mein Sehnen nimmt ein Ende
und ich nun meine Hände.

Umarmen tu ich dich hier,
hier unter den Sternen
und hier schenk ich dir,
mein Herz.

Dies flüstert leis zu dir: Ich bleib nun immer hier.

 

Die Liebe in meiner Seele

Ich schaute tief in deine Augen
und konnte es noch garnicht glauben
ich konnte deine Seele sehn
mit dir auf diesem Weg dort geh´n

Es war ein Wunsch der dies geschafft
er führte mich aus tiefster Nacht
hinein in helles sanftes Licht
zuerst bemerkte ich es nicht

Doch du warst immer nah bei mir
ich sehnte mich , und du warst hier
stelltest keine simplen Fragen
wolltest mir nur einfach sagen
das du da bist jetzt und hier
und aus dem ich da wurd ein wir

Werd für immer daran denken
werd dir all die Liebe schenken
die ein Engel schenken kann
und wenn du mich dann und wann
sanft in deinen Träumen siehst
mir aus tiefster Seele liest
weißt du ich bin immer da
werd dir sein für immer nah

 

Aus Tränen werden Sterne

Sterne steh´n am Firmament
so als ob der Himmel brennt
Schaue rauf zu ihrem Licht
siehst du meine Tränen nicht

Tränen die aus Glück geweint
die sich mit dem Herz vereint
strahlen hell wie sanftes Licht
steigen auf, vergehen nicht

Schick die Tränen in die Nacht
hab ich Sterne draus gemacht
die du siehst am Himmelszelt
tauch in eine andre Welt

Erst wenn auch dein Herz kann sehen
wirst du dieses Licht verstehen
wirst dran glauben alle Zeit
und bist dann auch schnell bereit
auf dem Weg des Lichts zu bleiben
lass die Seele einfach treiben

 

Zauber

Ein Schleier aus Glanz
legt sich her nieder
und ich spür diesen Zauber wieder
der mich begleitet
Tag und Nacht
der einen Träumer aus mir macht

Ich träum von Zauberern und Feen
und müssen sie einst von mir gehen
träum ich sie einfach schnell zurück
für diesen einen Augenblick
So bleib ich tief in meiner Seele
auch wenn ich mich so oft noch quäle
gefangen in der Macht der Fee
auch wenn ich sie einmal nicht seh

Doch schau ich tief in ihre Augen
dann kann ich ihrem Zauber glauben
Sie nimmt mich sanft an ihre Hand
und zeigt mir ein verwünschenes Land
In dem die Sonne immer scheint
und niemand eine Träne weint

Dort gibt es Blumen, Farben, Licht
und seh ich es aus meiner Sicht
werd ich für immer hier verweilen
und werd das Glück mit ihnen teilen
Sie hat mir schon so viel gegeben
wenn manchmal schwierig war, mein Leben
dann ging ich immer zu dem Ort
und träume mich einfach hin fort

So werd ich stets ein Träumer sein,
meine Gedanken sind dann rein
ich spüre keinen Kummer, Schmerz
nur sehr viel Liebe für mein Herz

 freundschaft

bin ich der, den du glaubst zu kennen?
denkst du an mich, wenn sich unsere wege mal trennen?
spürst du ab und an ein verlangen nach mir?
was bin ich für dich, was gebe ich dir?
was denkst du, ist unsere gemeinsame lust?
und teilen wir ab und zu - unseren frust?
ist es auch das, was es scheint zu sein?
dann sei willkommen, ein freund zu sein! 

 

Ich schick dir meine Sehnsucht

Sehnsucht spür ich tief in mir,
schick meine Liebe schnell zu dir,
Du sollst sie spüren, alle Zeit
und bin ich eines Tag´s bereit,
mit dir den Weg des Glück´s zu geh´n,
bleibt niemand mehr alleine steh´n.

Noch ist der Weg für mich zu weit,
doch ist mein Herz dazu bereit.
Wird es dich lieben, Tag und Nacht,
denn ist erst mal mein Herz erwacht,
wirst du für immer bei mir sein,
und keiner ist dann mehr allein.

Ich träume weiter, unser Glück,
und kehre eines Tag´s zurück,
nehm dich dann sanft in meinen Arm,
und meine Liebe hält dich warm.
Auf das die Sehnsucht nie vergeht,
wenn unser Traum erst einmal lebt.....

 Ich träume mit offenen Augen
und sehe dein Gesicht überall
friere weil ich dich vermisse
sehne mich nach deiner Wärme

Habe gegen den Mond geschrien
in den Federn des Kissens geweint
Löcher in den Boden gegangen
gegen leere Wände geredet

Habe mein Sehnsucht in die Nacht geflüstert
mein hungriger Körper umarmt
mich selbst gestreichelt -
noch einen Tag überlebt

 

  Niemand sieht mein Herz,

niemand erkennt die Wirklichkeit.

Niemand sieht den Schmerz und niemand erkennt das Leid....

Niemand ahnt meine Gedanken,

niemand weiss wie es mir geht,

niemand kennt meine Schranken,

niemand weiss wofür Traurigkeit steht.

Niemand versteht das Problem,

niemand weiss wie das ist,

niemand wird mich je verstehen und sehen wie ich dich vermiss.

Niemand soll mich missen und niemals weggehen!

Niemand öffnet mein herz,

niemand kümmert die Wirklichkeit.

Niemand spürt den Schmerz und das unerträgliche Leid!

Niemand ändert das und lässt mich in Ruh,

jetzt stell dir vor dieser Niemand,

das bist du!!
  Nur nicht
                                                                                          
Das Leben wäre
vielleicht einfacher, wenn ich dich
gar nicht getroffen hätte.
 

Weniger Trauer jedes mal,
wenn wir uns trennen müssen.
Weniger Angst vor der nächsten
und übernächsten  Trennung.
 

Und auch nicht soviel
von dieseser machtlosen Sehnsucht,
wenn du nicht da bist,
die nur das unmögliche will
und sofort im nächsten Augenblick
und die dann, weil es nicht sein kann
betroffen ist und schwer atmet.
 

Das Leben wäre vielleicht einfacher,
wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben
 

Der einsame Weg

Ich würde so gern den Weg gemeinsam mit dir gehen
Und nicht am Rand der Lichtung stehen
So einsam und Traurig ist mein Herz
Das immer spürt den tiefen Schmerz

Warum kann ich nicht bei dir sein
Bin immer einsam und allein
Kann den Weg nicht mit dir gehen
Bleibe still im Schatten steh´n

Wenn ich dich ruf mit deinem Namen
Möchte ich versinken in den Armen
Die stets den wahren Halt mir geben
Warum kann ich es nicht erleben

So werd ich einsam weiter leiden
Und dir all meine Liebe zeigen
Auch wenn der Weg nicht weiterführt
Man trotzdem tiefe Sehnsucht spürt
  Liebe

Ein sensibles Wesen
Weist Forderungen von sich
Mag überrascht werden
Stirbt den Hungertod
Durch unerfüllte Träume
Will ermutigt werden
Fliegt davon, wenn Abhängigkeit ihr den Boden entzieht
Wehrt sich gegen Bedingungen
Überlebt ausschließlich in freiem Raum

 

 LIEBE,...

ist ein persönliches Erdbeben, Sturmflut, Weltuntergang und Urknall zugleich. Sie ist die Kraft, die unser Lebensgefühl aus den Fugen bringt, der Sprengstoff, der uns unvermittelt aus dem Gestein unserer Gewohnheiten herausbricht. Sie läßt uns die selbstlosesten Opfer bringen und die abscheulichsten Schandtaten begehen. LIEBE gedeiht nur in Frieden und Freiheit, eingezäunt muss sie verkümmern. LIEBE ist immer freiwillig. Sie läßt sich nicht erzwingen, nicht erbitten, sie wird uns geschenkt oder versagt und wir können es nicht ändern. Sie fragt nicht, ob es uns gerade paßt, das sie kommt und sie fragt uns nicht, wenn sie geht. LIEBE kann flüchtig sein oder lebenslang, wir wisen nicht's über ihre Dauer, wenn sie uns begegnet. Wir können für sie kämpfen, versuchen, sie zu hegen, zu beschützen - aber sie ist uns nicht sicher. LIEBE ist nicht für immer und es gibt keine Garantie darauf. Und wenn wir alle Geheimnisse des Universums endecken und alle Wunder erklärt haben, bleibt die LIEBE der letzte geheime Code, den wir nicht entziffern werden.

Ich glaube, Liebe ist ganz anders, Liebe ist viele mehr!
  Der Wald ist stumm
Und doch voller Geräusche
Der Vögel zwitschern
Stimmt mich friedlich
Dort in der Ferne
Hör ich ein Bächlein plätschern
Ich setz mich nieder
In den kühlen Moos
Gras kitzelt zärtlich meinen Fuß
Des Baumes Stamm
Gibt mir den sichren Halt
Mein Kopf ist leer
Und doch voller Gedanken
Ich denk an Dich.

 

Kostenlose Homepage von HpS4u Datenschutz
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in