Eigenes Bild Nr. 1

 

Jan Max Ulrich Vetter, besser bekannt als Farin Urlaub, erblickte am 27. Oktober 1963 das Licht der Welt. Aus der zweiten Ehe seiner Mutter hat er noch eine jüngere Schwester namens Julia, deshalb ist auch sein vollständiger Name Jan Max Ulrich Vetter-Malarciniak. Als Jugendlicher fand Jan seine erste Gitarre, wie auch seine Weiteren, auf dem Sperrmüll, mit welcher er sein Können ausübte, bis er schließlich in den Gitarrenunterricht ging. Jans leben veränderte sich schlagartig bei einem Trip nach London. Denn dort machte er Bekanntschaft mit dem Punkrock. Mit gefärbten Haaren kam er nach Berlin zurück und tauschte seine alte Gitarre in eine E- Gitarre um. Schnell integrierte sich Jan in die Punk-Szene in Berlin, wo er später im Szenetreff "Ballhaus Spandau" seinen langjährigen Freund Dirk treffen wird.

 

Jan sprich Englisch, Französisch, Portugiesisch, Latein und Deutsch und schloss sein Abitur mit einer 2,6 ab. In dieser Zeit verbrachte er fast ein Jahr in Brasilien. Nach seinem Abitur war er angeblich einen Tag lang an der Uni anzutreffen, um ein angebliches Archäologie-Studium zu beginnen.
Jan lebt heute mit seinem Hund Elvis in einem kleinen Dorf in der Nähe von Hamburg, wo er auch ein kleines Tonstudio besitzt. 2001 brachte Jan sein erstes Soloalbum Endlich Urlaub heraus und ging damit auch auf Tour. Darauf folgte sein zweites Soloalbum Am Ende der Sonne im Jahr 2005 und sein Livealbum Livealbum of Death im jahr 2006.

Eigenes Bild Nr. 11              Eigenes Bild Nr. 9                Eigenes Bild Nr. 5

 

Kostenlose Homepage von HpS4u Datenschutz
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in