Zum Stück

"Giselberts Abenteuer in der Fremde"


Unserer wackerer Ritter Giselbert von Runkelstein hält es nicht mehr länger auf seinem Schloss aus, seine treue Gattin Margarethe hat ihn verlassen, warum weiss man nicht, aber das wird man nächstes Jahr sicherlich erfahren. Grund genug, für Ritter Giselbert, endlich das zu tun, was er sich schon lange gewünscht hat.

Er will etwas erleben, die Abenteuerlust hat ihn gepackt und lässt ihm keine Ruhe.

Er muss hinaus in die weite unentdeckte Welt.

Was für Giselbert aber auch für jeden Ritter im Mittelalter sehr wichtig war, einmal im Leben das heilige Land als Kreuzritter zu besuchen....

.......aber kommt es dazu?

...Wer weiss?

Mit seinem alten Knappen „Jeckel“, ein alter Haudegen der schon viel von derWelt gesehen und erlebt, beginnt nun eine wagemutige Reise, in die damals noch unerforschte gefährliche und kleine mittelalterliche Welt. Wird er zum erstenmal seinen Kopf in der Fremde verlieren?

Dies alles, und noch viel mehr, werden sie erfahren, wenn sie im Sommer auf Schloss Runkelstein bei,

Giselberts Abenteuer in der Fremde“

unser Gast sein wollen .


SSSSSSSSSSSSSSSSSS

Eigenes Bild Nr. 49 | Szene_2.jpg


Kostenlose Homepage von HpS4u
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in