Veto

 Das darf nicht sein ?

Eine Form von Spielsucht,Daddel oder Geldspielautomaten

Eigene Erfahrungen Berichte.

Früher vor ca20 Jahren,fand man schon die Spielautomaten,in Gaststätten,angefangen

mit minimal Einsätzen, in der Zeit als es noch die D-Mark gab.

War der Einwurf von 10 Pfennig bis 5 Mark.

mit der Zeit kamen Automaten dazu,die sogar Scheine annahmen bis zu 50 DM. 

Das war schon der Wahnsinn,soviel Geld reinzuwerfen.

nach der Euroumstellung kostete ein Spiel 20 Cent.Die Automaten werden immer raffinierter

einstellbare Spieleinsätze von 5 Cent bis sage und schreibe 5 Euro,das kann bedeuten

das man in einer Stunde bis zu 500 euros verlieren kann,das mit Staats Erlaubniss.

Ich Fordere vom Staat

Raus mit den Spielgeräten aus Gaststätten,Restaurants und Imbissbuden und dergleichen.

Nein zu diesem süchtigmachenden Spielgeräten

 

Eine Homepage erstellt mit HpS4u Datenschutz
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in